Bleichen/ Bleaching 

Oftmals sind es nur Kleinigkeiten, die zu einem perfekten Lächeln fehlen. Leichte Zahnfehlstellungen gehören ebenso dazu wie Verfärbungen der Frontzähne. Handelt es sich lediglich um Verfärbungen gesunder Zähne, ist das Bleichen das Mittel der Wahl. Sind nur einzelne Zähne verfärbt, wird die Bleichbehandlung direkt in der Praxis durchgeführt. Soll das gesamte Gebiss gebleicht werden, werden nach einer gründlichen Reinigung der Zähne Abdrücke genommen. Auf dieser Basis stellt der Zahntechniker individuell passgenaue Schienen her. Die Schienen dienen zur Aufnahme des Bleichgels und werden je nach Wunsch des Patienten zwischen vier bis sieben Tagen jeweils für einige Tage getragen. Hierbei handelt es sich um ein besonders schonendes Verfahren. Das Ergebnis bleibt drei und mehr Jahre stabil. Bitte beachten Sie, dass bereits vorhandene Kronen bzw. Brücken und Zahnfüllungen in ihrer Farbgebung durch das Bleichen nicht beeinflusst werden.

Veneers/ Keramikschalen

Den Begriff „Hollywood smile“ prägte Dr. Pincus in den dreißiger Jahren. Um Filmstars zu einem strahlend weißen Lächeln zu verhelfen erfand er die Veneertechnik. Veneers sind spezielle Keramikschalen, die ästhetische Korrekturen im Bereich der Frontzähne erlauben. Hiermit können fehlerhafte Oberflächenstrukturen der Zähne, sowie Zahnfehlstellungen wie z.B. Lücken optimal kaschiert werden. Im Gegensatz zu Kronen tragen wir dabei nur eine sehr dünne Schicht von der Zahnoberfläche ab. Die nach Abdrucknahme im Labor hergestellten Veneers werden dann mittels einer speziellen Klebetechnik auf den Zähnen fixiert. Die Keramikschalen sind mindestens so haltbar wie klassische Kronen, schonen dabei aber die Zahnsubstanz.

Zahnumformungen mit Composite

Kleine Zahnlücken, ästhetisch ungünstige Zahnformen oder „schwarze Dreiecke“ zwischen den Zähnen können mit wenig Aufwand durch moderne Composite-Materialien in Verbindung mit einer speziellen Applikationstechnik optimal versorgt werden. Dieses schonende Verfahren ist in den meisten Fällen sogar noninvasiv, was bedeutet, dass am Zahn keinerlei Substanz abgetragen werden muss.